Erben und Vererben
rechtssicher begleitet.

Den eigenen letzten Willen verlässlich regeln, sein gutes Recht im Rahmen einer Erbschaft erhalten, mit einer Patientenverfügung Klarheit schaffen: viele Anlässe lohnen das Konsultieren eines erfahrenen Erbrecht-Anwalts.

Rechtsanwalt Frank Colin ist Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Erbrecht
Testamentsvollstrecker (D.V.E.V.)
Mediator
Jetzt Online-Formular direkt ausfüllen!
Vereinbaren Sie einen Termin
Telefonisch 0361 / 66 38 10 0

Begleitung durch einen erfahrenen Erbrechtsanwalt.

Gerade das Erbrecht ist für Laien in der Regel kaum zu durchschauen. Umso wichtiger ist die Begleitung durch einen erfahrenen Erbrechtsanwalt, etwa beim Erstellen des eigenen Testaments. Im Rahmen meiner Beratung erarbeite ich für Sie hier eine rechtsverbindliche Regelung für eine sinnvolle Übertragung von Vermögenswerten oder Nutzungsrechten, welche Ihre Vorstellungen bestmöglich zum Ausdruck bringt – stets unter Einbeziehung wichtiger erbrechtlicher Bezüge aus anderen Rechtsgebieten, etwa dem Schuld- und Familienrecht oder auch dem Gesellschaftsrecht. Auf Wunsch sichere ich als Testamentsvollstrecker im Erbfall die verlässliche Umsetzung Ihrer Vorgaben.

Bei Krankheit oder Pflegebedürftigkeit geben von mir verfasste Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten Ihren Kindern oder weiteren Personen, denen sie nah stehen, wertvolle Klarheit und befähigen zu angemessenem Handeln in Ihrem Sinne.

Als Erbe erstelle ich für Sie Nachlassverzeichnisse, lege Testamente aus und führe Erbscheinsverfahren. Falls erforderlich, setze ich für Sie Ihren Pflichtteilsanspruch durch. Sind Zweifel an der Darstellung der Vermögenssituation des Erblassers beziehungsweise von "Miterben" angebracht – oder auch an der Bewertung von vererbten Immobilien und Unternehmensanteilen –, decke ich im Vorfeld etwaige bereits übertragene Vermögenswerte auf und erwirke in Zusammenarbeit mit Gutachtern eine korrekte Wertermittlung.

Folgende Aufsätze stelle ich Ihnen in meinem Fachgebiet Erbrecht zum download zur Verfügung:

Folgende Dinge sollten Sie

  • Erstellen Sie Ihrem Prozessanwalt über den Erblasser und Ihrem Vertragsanwalt über sich ein Verzeichnis über das gesamte Vermögen und über das gesamte Einkommen.
  • Seien Sie ehrlich zu ihrem Anwalt, geben Sie ihm jegliche Information.
  • Übergeben Sie ihm ein Paket mit sämtlichen finanzielle Informationen; dieses beinhaltet insbesondere Kontoauszüge, Grundbuchauszüge, Notarverträge, bereits errichtete Testamente und Erbverträge, Darlehensverträge, sämtliche Steuerbescheide der letzten 5 Jahre, Steuererklärungen nebst Anlage, Bilanzen, Versicherungsverträge, Zinsbescheinigungen usw..
  • Nach Rücksprache setzt sich Ihr Anwalt mit Ihrem Steuerberater in Verbindung.
  • Lassen Sie keine Zeit verstreichen.
  • Verschweigen Sie gegenüber dem Anwalt kein Vermögen und keine Zuwendungen, die Sie erhalten oder gewährt haben.
  • Beauftragen Sie keine Gutachter zur Bewertung der Vermögenswerte.
  • Erteilen Sie keine Auskunft oder geben Belege heraus, ohne vorher mit Ihrem Anwalt darüber gesprochen zu haben.
  • Sie geben Gutachten heraus, ohne dass diese vorher durch den Anwalt gesichtet wurden.
  • Sie nehmen sich zu wenig Zeit, um mit dem Anwalt gemeinsam den Sachverhalt zu besprechen.